Altmetalle in Verbindung mit dem Schrottpreis

 

Die Abhängigkeit der Schrottpreise hängt sehr eng mit dem Aktuellen Weltgeschehen und der Wetterlage zusammen. Beispiel: Sobald Nordkorea eine Testrakete über Japan schießt, steigt der Goldpreis. Und so verhält es sich auch mit den Schrottpreisen, sobald irgendwas, irgendwer oder die Natur den Frieden stört hat es Auswirkung auf die Schrottpreise.

 

Schrott ist ein wertvoller Rohstoff, der über Jahre hinweg im Ausland entsorgt wurde. Schrott ist jedoch für die Industrie unentbehrlich geworden, da Rohstoffe knapp sind und Deutschland keine eigenen Vorkommen hält. Somit wird heute für im Schrott enthaltene Metalle jeglicher Art, sei es Kupferkabel, Messing, Aluminium ein guter Preis bezahlt und die Schrottpreise werden in der Zukunft weiterhin anziehen.

 

Sortieren hat Auswirkung auf den Schrottpreis

Kupferschrott fällt ofr beim Umbau oder bei Renovierungsarbeiten an.
Kupferschrott fällt oft beim Umbau oder bei Renovierungsarbeiten an.

Die Metalle sind in vielen unterschiedlichen Schrottsorten zu finden, die der Schrotthändler zuordnet und dann je nach Gewicht den Schrottpreis errechnet. Die Schrottpreise für Mischschrott Blei, Zinn, VA können sogar noch gesteigert werden.

 Wer seinen Schrott sortiert und von anderen Stoffen trennt, kann für seinen Schrott einen wesentlich höheren Schrottpreis erzielen. Für die Schrotthändler gelten bei dem Weiterverkauf an die Großhändler bestimmte Regeln, die den Schrottpreis bestimmen und wer diese ausnutzt, kann für sich auch einen besseren Schrottpreis erzielen, da der Schrotthändler für den Schrott auch mehr erhält.




Messingschrott der üblich ist in vielen Haushalten
Messingschrott der üblich ist in vielen Haushalten

 

 
Neben der Entsorgung und der Mülltrennung entwickelt sich Schrottsammen immer mehr zum Hobby, in vielen Fällen ist es sogar schon ein Nebenjob.

Die Entwicklung der Schrottpreise lässt so manchen Schrotthändler verzweifeln. Viele wünschten sich mehr Umsatz, aber mit solch einem Zulauf und dieser Schrottpreisentwicklung hat keiner gerechnet. Durch die Stabilen Schrottpreise entstehen somit Arbeitsplätze.

Es lohnt sich also im Keller auf dem Boden oder in der Garage nach Schätzen zu suchen, denn jedes Kilo bringt durch die guten Schrottpreise einige Euros in die Haushaltskasse.

 

Welche Schrottsorten lohnt es sich zu sammeln

Besonders lohnt sich Kupfer und Messing zu sammeln, der Kupferpreis und der Messing ist im vergleich zu Aluminium und Edelstahl jener für den es am meisten Geld für gibt.

Jedoch sollte man sich über die Schrottpreise immer im Vorfeld beim Händler in Ihrer Nähe informieren, ein Anruf kann schon den einen oder anderen Euro zusätzlich in die Geldbörse bringen und immer dran denken die Altmetallpreise zu vergleichen.

 

Sauberkeit des Schrotts hat Auswirkungen auf den Schrottpreis

Achten Sie auf die Sauberkeit des Metalls, Anhaftungen wie Plastik, Hanf oder einfach nur Schmutz und andere Metalle. Also nicht ein Kupferrohr mit einer Messingmuffe und beim Kupferkabel die Stecker abschneiden.

Dies nutzen die Ankäufer dazu den Schrottpreis zu drücken oder sogar ein Paar Kilo abzuziehen.

Dies machen sie nicht aus Geldgeilheit, es sind vielmehr die Annahmekriterien der Großhändler. Dorthin geht der Rohstoff nämlich weiter.
Der Schrottankauf brummt also…




 

Schrottpreise

 

Der Schrottpreis erlebt fast täglich eine Veränderung, da er von unterschiedlichen wirtschaftlichen Aspekten abhängig ist. So hat der internationale Marktpreis – welcher von Angebot und Nachfrage bestimmt wird – enormen Einfluss auf die jeweiligen hiesigen Altmetallpreise. Was bedeutet: Eine große Nachfrage erhöht den Preis, besteht außerdem nur ein kleines Angebot – kommt es zu einer weiteren Preiserhöhung. Vermindert sich jedoch die Nachfrage und gleichzeitig kommt es zu einer Angebotserhöhung, dann fällt der Schrottpreis. Dies bedingt, dass keine verlässliche Aussage zur tendenziellen Entwicklung der Altmetallpreise gemacht werden kann.

 

Schrottpreise für gemischten Schrott
Schrott gemischt bedeutet kleinerer Schrottpreis, Anhaftungen sing beim Schrotthändler nicht gerne gesehen.

Außerdem ist für den Altmetallpreis die Art des Schrotts entscheidend. Sortenreines Altmetall erzielt einen anderen Gewinn als Mischschrott. Ebenso erzielen die Buntmetalle Zinn und Zink einen anderen Gewinn wie zum Beispiel kupferhaltiges Metall.

 

Auch spielt bei der Preisgestaltung die Beschaffenheit bzw. die Güte des Schrotts eine Rolle. Befinden sich viele Verunreinigungen oder Metalle anderer Art an den Schrottteilen, wird der jeweilige Zustand den zu erhofften Erlös mindern, da die Kosten für eine aufwendige Aufarbeitung des Schrotts in die Altmetallpreise einfliesen.

Letztendlich ist für den Ankaufspreis natürlich noch das Gewicht der Schrottmenge ausschlaggebend.

Der Schrottpreis richtet sich nach:

Richtlinien zum Verkauf

  1. nach dem Angebot- und der Nachfrage
  2. nach der Metallsorte
  3. nach der Reinheit
  4. nach der Verunreinigung
  5. nach dem Gewicht

 

Kupferschrott und Kupfer-Ankauf

Kupferschrott gemischt
Kupferschrott Rohre

Das Kaufinteresse an Kupfer (Cu) hat sich in den letzten Jahren stark erhöht. Da die Fördermengen nicht schnell genug dem gesteigerten Bedarf angepasst werden konnten, ist die Nachfrage an aufbereitetem Alt-Kupfer in die Höhe geschnellt. So gibt es im Sektor Kupfer-Recycling profitable Gewinnspannen für alle am Kupferhandel beteiligten. Die Wiederaufbereitung von gebrauchten Metallen ist ein umweltfreundliches Unterfangen, da dadurch die ohnehin immer knapper werdenden Ressourcen erhalten bleiben.

 

Das rote Metall hat eine höhere Leitfähigkeit als Gold und ist deshalb in der boomenden Elektroindustrie ein gefragter Artikel. Eingesetzt wird es für elektrische Bauteile wie Transformatoren, Motoren, Kollektoren und Spulen.

In der Baubranche findet es Verwendung beim Bau von Heizungsanlagen, Rohrleitungen, Wasserhähnen und Armaturen. Regenrinnen und Dächer aus Kupfer erfreuen sich großer Beliebtheit.

Im Transportsektor wird Cu für Autos und LKW`s benötigt und diverse Kupfer-Nickel-Legierungen werden beim Bau von Schiffsrümpfen eingesetzt.

 

Wie bei allen Schrottarten ist auch bei dieser Metallart der Rohstoffpreis und die Qualität für den Endpreis verantwortlich, den man auf dem Schrottplatz erhält.

Die schlechteste Preisoption hat Kupfer-Raff. Darunter versteht man ein durch Farbe, Lötstellen, Korrodierungen, Lacke und Fette, verunreinigtes Metall.

Millberry ist geschältes Kupferkabel und besonders wertvoll.
Geschältes Kupferkabel wird als Millberry bezeichnet

Zu der Gruppe Kupferschrott Berry rechnet man Kupferdraht, welcher schon etwas oxidiert ist und nicht mehr glänzt. Er hat ein grünliches bis schwarzes Aussehen, das durch Korrision verursacht wird. Auch Kupferschrott Späne können beim Schrotthändler abgegeben werden. Die Späne entstehen beim Hobeln, Bohren und Drehen, sie sollen frei von Verunreinigungen durch andere Materialien sein.




 

 

Interessant ist Kupferschrott Millberry. Man versteht darunter blanken, glänzenden Kupferdraht, der frei von irgendwelchen Anhaftungen oder Schmutz ist. Er hat eine hohe Qualitätsstufe. Zu der Güteklasse Millberry zählt kein Cu, das mit einer grünlichen Patina belegt ist, welche durch Korrossion oder beim Beizen entsteht.

 

Kupferschrott wird also unterteilt in:

 

Kupferschrott Sorten

Kupferkabel (Berry und Millberry)

  1. Hartkupfer
  2. Kupferdraht ohne Isolierung
  3. Kupferkabel
  4. Raffiniertes Cu
  5. Kupfer-Keulen: (Kupferbarren, Kupferstangen, Kupferblöcke)
  6. Kupfergranulat

 

Die Kupferschrott-Ankaufspreise sind beachtlich, wenn die erwähnten Kriterien wie Reinheit (ab 95% Kupferanteil) und Sauberkeit berücksichtigt werden.

Buntmetalle

Schrottpreise Zink
Regenrinnen aus Zink

Auf dem Schrottplatz findet man diverse Container für Buntmetalle. Zu ihnen zählen zum Beispiel Nickel, Cu, Blei, Zinn, Zink, ebenso wie Cobalt und Cadmium. Das Wort Buntmetalle versteht sich als Sammelbegriff für Nichteisenmetalle, ausgenommen aus dieser Liste sind die Edelmetalle.

Diese “Halbedelmetalle” sind bunt und bilden auch farbige Legierungen. Solche Metallvermischungen, wie zum Beispiel Messing, Rotguss und Bronze, werden auch zu den Buntmetallen gezählt.

 

Zu den Leichtmetallen zählen Aluminium und Magnesium.




 

 

Altmetalle sammeln

Metalle sind unterteilt in verschiedene Sorten: Mischschrott (Sorte 2), Scherenschrott/Gussschrott, Aluminiumprofile ohne Anhaftung – Sorte 1, Aluminiumschrott mit 5% Anhaftung, Aluminiumkabel, Altblei, Kabelschälblei, Edelstahlschrott (V2A/V4A), Elektroschrott, Elektromotore, Hartmetall (Wendeplatten), diverser Kupferschrott (s.o.), Messingschrott, Zinnschrott 40% (Lötzinn), Zinnschrott 90 – 95% (Teller), Zinnschrott (99%), Zinkschrott.

Stahlschrott Sorten

Schrott Sorten

  1. Mischschrott (Schrott der mit Anhaftungen anderer Schrottarten)
  2. Elektroschrott/Elektronikschrott (Geräte – durch welche elektrischer Strom fließt, unbedeutend ob aus der Steckdose, aus der Batterie, dem Akku oder der Solarzelle kommend)
  3. Stahlschrott (alte Maschinen, Garagentore, Schrauben, Metallzäune, Bleche, Gitterroste).
  4. Scherenschrott (Demontageteile von alten Industrie- und Heizungsanlagen, Öltanks, Stahlkonstruktionen, Autokarroserien)
  5. Altmetallschrott (Nichteisenmetalle wie zum Beispiel Cu, Aluminium, Messing, Zinn, Zink und Blei)
  6. Brennerschrott (sehr große Stahlschrottteile, die im Brenner zerkleinert und dann dem Schmelzofen zugeführt werden.

 

Stahlschrott wird in deutschen Landen in drei Gruppen unterteilt:

Stahlschrott Gruppen

  1. Eigenschrott – darunter versteht man sortenreinen Stahlschrott ohne Anhaftung von Fremdstoffen. Diese Art fällt überwiegend in den Hütten selbst an (die Einschmelzung geschieht vor Ort).
  2. Neuschrott – damit werden Industrieabfälle bezeichnet, welche beim spanabhebendem Bearbeiten von Stahl anfallen. Nach dem Aufbereitungsvorgang wird auch der Neuschrott wieder eingeschmolzen.
  3. Altschrott – ist Stahlschrott, der schon im Einsatz war. Altschrott muss immer erst zerlegt, getrennt und wieder aufbereitet werden, weil er gewöhnlich in Verbindung mit ungleichen Werkstoffen einhergeht. Er kommt in Form von ausgedienten Konsum- und Industriegütern zum Schrotthändler.

 

V2a Schrottpreise
Edelstahl v2a in typischer Form auf dem Schrottplatz

V4A Stahl ist zwar immer noch eine gebräuchliche Bezeichnung für rostfreien Stahl – gemeint ist aber der korrosionsbeständige Chrom-Nickel-Stahl mit dem Legierungszusatz Molybdän. Verwendung findet er hauptsächlich in der Industrie und in medizinischen Bereichen. Er zeichnet sich durch seine Langlebigkeit, Rostfreiheit, Hygiene und seine geringe Wärmeleitfähigkeit aus.

Zur Zeit besteht eine gesteigerte Nachfrage nach Stahlschrott, bedingt durch eine gut laufende Wirtschaftslage.

Elektroschrott im Haushalt

 

Elektroschrott Platinen aus Computern
Elektroschrott Platinen

Zum Elektro- bzw. Elektronikschrott zählen: Waschmaschinen, Spülmaschinen, Elektroherde, Trockner, TV-Geräte, Computer, Monitore, Drucker, Radios, elektrische Nähmaschinen, CD`s,

elektrisches Spielzeug, Lampen (auch Solarlampen), CD-Player, Receiver, Handys, Wecker, Waagen, Telefone, Fön, elektrische Zahnbürsten, Kabel und Stecker.

Kühlgeräte (Kühlschränke, Kühltruhen, Gefriergeräte, etc.) müssen gesondert entsorgt werden, da sie Kühlmittel enthalten.

 

Zur Beachtung
Achtung: sämtlicher Elektroschrott gilt als gefährlicher Abfall. Auch wenn die elektrischen Altgeräte teilweise gefragte Rohstoffe beinhalten, beherbergen sie gleichzeitig gesundheits- und umweltschädigende Materialien wie zum Beispiel Quecksilber, Blei, Cadmium und PCB. Deshalb gibt es für den Transport, die Lagerung, Behandlung und Dokumentation besonders strikte gesetzliche Vorgaben. Eine fachliche Demontierung mit der Hand ist notwendig, um an die begehrten Recyclingstoffe zu kommen.

 




 

Leider bekommen auch passionierte Schrottsammler eine Tonne ihres Lieblingsmetalls nur schwer zusammen. Aber auch kleinere Mengen Schrott können lohnenswert sein.

 

Worauf sollte man beim Verkauf von Schrott achten?

Reine Recyclingprodukte bringen mehr Geld. Deshalb ist es ratsam schon vor der Abgabe auf dem Schrottplatz Schutzhüllen und andere Kunststoffe von dem Schrott abzutrennen. Kabel lassen sich mit einem Kabelschäler bequem von der Ummantelung befreien.

Zu den einträglichsten Schrottarten gehören Cu, Zink und verschiedene Edelmetalle, die in fast jedem Elektrogerät eingebaut sind. Da der Ankaufspreis für Kuperschrott gestiegen ist, rentiert es sich alte Kupferleitungen oder Kupferdrähte zum Schrotthändler zu bringen. Ebenso zählen auch Zier- oder Gebrauchsartikel aus Zinn oder Messing zu den lohnenswerten, recyclebaren Sammelstücken. Altmetalle haben einen geringen Energieaufwand bei der Wiederaufbereitung.

Schrottpreise Eisen

Schrott / Altmetall
€/Tonne€/kg
Mischschrott / Schreddervormateriall50,-0,05
Moniereisen60,-0,060
Scherenschrott60,-0,060
Sorte 3 ( schwerer Brennerschrott )62,-0,062

Die komplette Schrottpreise-Liste sehen Sie hier.